Klassische Massagetherapie

Massage als Therapieform
Massagetherapie vs. Wellness - Was ist der Unterschied?

Wer kennt schon den genauen Unterschied zwischen Klassischer Massagetherapie (KMT) und einer Wellnessmassage?

In den meisten Köpfen ist Massage gleich Massage. Dabei ist die Zielsetzung eine sehr unterschiedliche: Die Wellnessmassage dient der Entspannung und dem Wohlbefinden, die Klassische Massagetherapie lindert und heilt körperliche Beschwerden.

Merkmale der medizinischen Massage


done  Entspannung der Muskulatur
done  Schmerzlinderung
done  Aktivierung des Lymphsystems
done  Lokale Steigerung der Durchblutung
done  Psychische Entspannung

Benötigen Sie eine klassische Massage zu Hause?

Schreiben Sie uns. Rufen Sie uns an. Oder lassen Sie sich zurückrufen.
Wir antworten gerne.               

Informationen zur Klassischen Massagetherapie

Fokus auf “kranke” Stelle

Wellnessmassagen dienen allein der körperlichen und seelischen Entspannung. Deshalb handelt es sich dabei grundsätzlich um Selbstzahlerleistungen, wogegen die Klassische Massage von den Krankenkassen übernommen wird. Sie wird entsprechend der ärztlichen Verordnung immer von ausgebildeten Masseuren, medizinischen Bademeistern oder Physiotherapeuten ausgeführt. Ziel ist die Linderung oder Heilung körperlicher Beschwerden. Deshalb konzentrieren sich die Behandler auch auf die eine Stelle, die “krank” ist, und behandeln nicht den ganzen Körper.

Muskulatur entspannen

Mit Wellness hat diese Therapieform gar nichts gemeinsam, denn gerade die Auflockerung von verspannter Muskulatur kann oftmals schmerzhaft sein. Die Techniken der Klassischen Massage entspannen die Muskulatur und lösen die Verklebungen des Bindegewebes. Dadurch wird die Durchblutung gefördert, was über die Behandlung hinaus zu einer weiteren Reduzierung der muskulären Verspannung führt. Auf lange Sicht wird eine Schmerzreduktion und eine Verbesserung des Allgemeinzustands erreicht.

Blockaden lösen

Die Klassische Massagebehandlung der Muskulatur und des Bindegewebes löst Blockaden physischen und psychischen Ursprungs. Sie lockert die Muskulatur, der Stoffwechsel kommt in Schwung, die Durchblutung wird angeregt, Spannungen lösen sich und Stresshormone werden abgebaut. Die Patienten fühlen sich danach rundum erholt und entspannt.

Entstehung und Philosophie

Die “Kunst der Berührung”, wie die Massage auch genannt wird, gehört zu den Behandlungsformen, mit denen den Menschen Kraft und Lebensenergie zurückgegeben werden sollen. Der Hauptzweck der Massage liegt darin, die Harmonie des Organismus durch regulierende Techniken der Berührung wiederherzustellen. Die Praxis des Massierens zählt zu den ältesten Therapieformen und hat ihren Ursprung vermutlich im Osten Afrikas und in Asien (Ägypten, China, Persien). Auch in der indischen Heilkunst Ayurveda spielt sie von jeher eine maßgebliche Rolle. In der Antike von Römern und Griechen angewandt, wurde sie in Europa erst im 16. Jahrhundert in der modernen Medizin wiederentdeckt.

Vier typische Techniken

Seither haben sich die Behandlungsmethoden natürlich immer wieder verändert. Vier typische Handgriffe kommen in der heutigen Zeit bei der Klassischen Massage zum Einsatz.

Effleurage (Streichung)
Petrissage (Knetung)
Friktion (Reibung)
Tapotement (Klopfen, Klatschen)

Benötigen Sie Massage?

Wir behandeln Sie zu Hause

Falls Sie eine Klassische Massage benötigen und einen Hausbesuch wünschen, können Sie sich in diesem Beitrag informieren, einen grundsätzlichen Überblick über weitere Behandlungsmethoden im Bereich der Physiotherapie gibt es hier.

Falls Sie selbst Bedarf haben an Krankengymnastik oder einer anderen Behandlungsform, können Sie gerne einen Termin mit uns vereinbaren. Das Team von Bunz mobile Physio versorgt Patienten in Deutschland und Österreich.

TERMIN VEREINBAREN