Tanja Schütz 20.02.2020

Arbeitsamt: Mangel an Fachkräften bei den Physiotherapeuten

Jetzt ist es amtlich: Im Bereich der Physiotherapie herrschte Ende 2018 in 10 von 16 Bundesländern ein Mangel an Fachkräften, so die damalige Pressemitteilung der Bundesagentur für Arbeit. Verglichen mit heute hat sich die Situation sogar weiter zugespitzt. Derzeit ist lediglich in Hamburg die Lage entspannt.

Was viele Praxen schon lange zu spüren bekommen, ist jetzt von Amts wegen bescheinigt. Der Mangel an Fachkräften ist Realität, 2018 nur in vielen Bundesländern (siehe Grafik), aktuell in ganz Deutschland. Lediglich in der Hansestadt Hamburg gibt es "keine Anzeichen für Engpässe", so die Arbeitsagentur in ihrer jüngsten Pressemitteilung. Die vergangenen zwei Jahre hat sich viel getan. Daher gehen wir zum Ende des Berichts auf die aktuellen Zahlen und die nochmals verschärfte Situation ein.

Aktueller Bericht des Arbeitsamtes

Doch zunächst zurück zum Jahr 2018: Die Bundesagentur für Arbeit gibt zweimal pro Jahr die aktuellen Zahlen zur Fachkräftesituation in Deutschland heraus. Dabei taucht in ihrem Bericht 2018 als einziger Heilmittelberuf mit Fachkräftemangel die Physiotherapie auf. “Bei Ergotherapeutinnen und -therapeuten sowie Sprachtherapeutinnen und -therapeuten, die ebenfalls in dieser Berufsgruppe enthalten sind, kann aktuell kein Mangel festgestellt werden”, heißt es in der Pressemitteilung.

Engpass in 10 von 16 Bundesländern

In 10 von 16 Bundesländern gab es Ende 2017 einen Mangel an Fachkräften im Bereich Physiotherapie. Die aktuellen Zahlen der Bundesagentur für Arbeit machen deutlich, dass sich innerhalb eines Jahres vor allem im Saarland, in Rheinland-Pfalz, in Thüringen sowie in Sachsen-Anhalt die Situation verschärft hat. Darüber hinaus haben sechs weitere Bundesländer derzeit einen Engpass und befinden sich damit an der Schwelle zum Fachkräftemangel. Völlige Entspannung ist in keinem einzigen Bundesland in Sicht.

Niedrige Arbeitslosenquote deutet auf Mangel hin

“Die Arbeitslosen-Stellen-Relation hat sich im Vorjahresvergleich reduziert und lag nur noch bei 33 Arbeitslosen auf 100 Stellen. Die berufsspezifische Arbeitslosenquote von 0,9 Prozent ist sehr gering und deutet ebenfalls auf einen Fachkräftemangel hin”, so der Bericht des Arbeitsamtes.

Stellen länger nicht besetzt

Die Lage ist verglichen mit der Situation von vor einem Jahr deutlich angespannter, die Engpässe sind spürbar. Das zeigt sich auch darin, dass sich die Vakanzzeit von offenen Stellen im Zeitraum Ende 2016 bis Ende 2017 von 134 auf 151 Tage erhöht hat. Verglichen mit dem durchschnittlichen Wert von offenen Stellen bundesweit bleiben in der Physiotherapie die Jobs 48 Tage länger unbesetzt.

Die Lage ist von Jahr zu Jahr angespannter

Die Lage ist noch angespannter, als sie auf den ersten Blick aussieht. Denn die Gesamtzahlen enthalten auch die Berufsgruppen Logopäde/Logopädin und Ergotherapeut/in. In diesem Fachbereich herrscht kaum ein Mangel. Bei den Physiotherapeuten ist der Markt mehr als knapp. Wer hier seinen Job wechseln möchte, der sucht nicht lange. Die Nachfrage ist enorm, Verbände befürchten, dass Patienten irgendwann unterversorgt sind.

Aktuelle Zahlen aus dem Jahr 2019

Ein Blick auf die Gesamtzahlen für die drei Gruppen: Physiotherapeut/in, Logopäde/Logopädin und Ergotherapeut/in. Der Berufsstand hat enormen Zulauf. allein gegenüber 2017 ist ein Plus von acht Prozent zu verzeichnen. Mehr als die Hälfte aller Beschäftigten (rund 53 Prozent) arbeiten Teilzeit, darunter natürlich viele Frauen. Sie machen das Gros (81 Prozent) in dieser Berufsgruppe aus. Die Zahl der gemeldeten offenen Stellen war 2019 grob gerundet dreimal so hoch wie die der Arbeitssuchenden. Dadurch ist die berufsspezifische Arbeitslosenquote weiterhin sehr gering.

Willkommen im Team

So wie viele Praxen in Deutschland suchen auch wir Physiotherapeutinnen und Therapeuten. Als Arbeitgeber erleben wir, dass Argumente wie Qualität, flexible Zeiteinteilung, Wertschätzung und gute Bezahlung durchaus neue Mitarbeiter überzeugen. Physiotherapie im Nebenjob bietet eine angenehme Gehaltsaufbesserung bei freier Zeiteinteilung und gutem Verdienst. Wir haben Jobs zu besetzen und möchten unser Team im gesamten Bundesgebiet sowie in Österreich gerne erweitern. Sind Sie interessiert? Auf diesen Seiten gibt es nähere Informationen über Bunz mobile Physio und unsere Mitarbeiter. Oder Sie nehmen einfach Kontakt mit uns auf.

Verdienst Teil 1: Einkommen als Physiotherapeut abhängig von Region

Verdiene ich genug? Diese Frage beschäftigt die Physiotherapie-Szene ungemein. Wir hörten uns um: Die Faktoren Region, selbständig oder angestellt haben den größten Einfluss auf das Einkommen.

Weiterlesen play_arrow
Tanja Schütz 20.06.2017

Verdienst Teil 2: In der Physio ist Stundenlohn nicht gleich Stundenlohn

Physiotherapeuten verdienen von Haus aus nicht üppig. Doch wer genau hinsieht, stellt zudem fest: Stundenlohn ist nicht gleich Stundenlohn. Am Ende bleibt unterschiedlich viel.

Weiterlesen play_arrow
Tanja Schütz 03.07.2017

Verdienst Teil 3: Jede Fortbildung bedeutet eine kleine Gehaltssteigerung

Wer als Physiotherapeut mehr verdienen möchte, sollte sich regelmäßig fortbilden. Denn jede Zusatzausbildung bringt auf lange Sicht bares Geld. Lesen Sie unseren Blog-Beitrag

Weiterlesen play_arrow
Tanja Schütz 18.07.2017
HIER INFORMIEREN