Tanja Schütz 03.12.2018

Standort Augsburg: Hilfe für Kinder und Erwachsene bei Inkontinenz

Wow! Was für eine Bandbreite! Über 100 Physiotherapeuten sind in unserem Team versammelt und jeder trägt zur fachlichen Vielfalt innerhalb des Unternehmens bei. Heute stellen wir Beatrix Bauer vor. Sie arbeitet für
Bunz mobile Physio am Standort Augsburg und bringt Spezialwissen zu einem Thema mit, das vielen Menschen unangenehm ist. Bei ihr können sie es ansprechen: Inkontinenz.

Beatrix Bauer ist ein “alter Hase” in der Physiotherapie. Sie kann auf über 30 Jahre Berufserfahrung zurückblicken. Viel hat sie gesehen, mit vielem hat sie sich intensiv beschäftigt. Aber ein Bereich hat sie neben der Orthopädie und der Neurologie besonders fasziniert: Der Beckenboden bzw. dessen Schwäche und die damit einhergehende Inkontinenz. Durch Zufall landete sie eigentlich in diesem Gebiet. Sie suchte einen neuen Job und bekam ein Angebot von einer Praxis, die sich auf Physiotherapie bei Inkontinenz spezialisiert hatte. Täglich damit konfrontiert packte sie das Interesse und sie machte zusätzlich diverse Fortbildungen in diesem Fachbereich.

Einzelstunden: Das Thema ist sehr intim

“Ja, Inkontinenz ist für viele kein Thema, obwohl es in Wirklichkeit ein ganz großes ist. Es mag nur niemand darüber sprechen”, ist sich die 55 Jährige bewusst. Die eigenen Probleme rund ums Wasserlassen zusammen mit anderen in einer Gruppe anzugehen, mache wenig Sinn. “Das ist sehr diffizil und intim. Viele können darüber nur offen sprechen, wenn sie mit einem Therapeuten allein sind.” Deshalb betreut sie im Rahmen der Physiotherapie all jene Patienten in Einzelstunden.

Beschwerden in allen Altersstufen und bei beiden Geschlechtern

Die Anzahl der Hilfesuchenden ist weitaus größer, als vielfach angenommen. Blasenschwäche, egal ob vorübergehend oder chronisch, gibt es in allen Altersstufen. Angefangen bei den Kleinen, die nachts oder auch tagsüber einnässen, hin und wieder haben sie auch körperliche Anomalien. Bei den Erwachsenen kann ein geschwächter Beckenboden, der gekräftigt werden muss, übrigens beide Geschlechter treffen: Frauen mittleren Alters nach Schwangerschaften, ältere Frauen, deren Beckenboden an Elastizität verliert, und Männer nach Prostata-Operationen.

Der seelische Druck ist groß

Egal in welchem Alter: Jedem ist es unangenehm, wenn er beim Laufen, Niesen, Husten oder schwer Tragen ein paar Tröpfchen Urin verliert. Und wie sehr Kinder, die einnässen, darunter leiden, kann man sich auch gut verstellen. Sie alle sind auch seelisch sehr unter Druck.

Nach wenigen Therapiestunden die Blase im Griff

Beatrix Bauer sagt, erfahrungsgemäß sind diese Schwierigkeiten fast immer in den Griff zu kriegen. Nach 5 oder 6 Behandlungen berichten die meisten Patienten über erhebliche Verbesserungen oder können ihre Blase schon bewusst steuern. Manche Patienten lernen noch schneller und brauchen sogar weniger Therapiestunden.

Falsche Muster durchbrechen

Oft gilt es, althergebrachte Muster aufzulösen und zu durchbrechen. “Ein großer Fehler ist es beispielsweise, prophylaktisch auf die Toilette zu gehen. Das machen fast alle Menschen, bevor sie das Haus verlassen”, erzählt die Augsburgerin, die zusätzlich den Heilpraktiker in Physiotherapie und eine kinesiologische Ausbildung hat. “Man sollte nur gehen, wenn man wirklich muss, da die Blase sonst an Volumen verliert.” Aber genauso, wie die Blase “faul” werden kann und sich zu schnell meldet, kann sie auch wieder trainiert werden, versichert Beatrix Bauer. Solche Dinge übt sie mit ihren Schützlingen, bis sie ihre Blase wieder im Griff haben. Und das erhöht deren Lebensqualität ganz enorm.

Die Premium-Linie ist deutschlandweit buchbar

Falls Sie zu den Glücklichen gehören, für die Blasenschwäche kein Thema ist, aber vielleicht ein anderes Problem haben, bei dem Sie unsere Physiotherapeuten unterstützen können, kontaktieren Sie uns für einen Termin. Unser großes Team kommt in allen deutschen Großstädten sowie in Wien und Graz auf Hausbesuch zur Behandlung, die jeweils ganze 60 Minuten dauert.

Wenn der Schmerz im Nacken sitzt: Diese 5 Übungen helfen!

Oh weh, heute ist wieder einer dieser Tage! Aufgewacht und der Nacken tut weh. Die Muskeln sind hart, völlig verspannt. Was tun? Wie auf die Schnelle fit werden?

Weiterlesen play_arrow
Tanja Schütz 01.01.1970
TERMIN VEREINBAREN